Atemschutzdienst Juni 2018

Am 18.06.2018 fand ein spezieller Atemschutzdienst statt. Das gestellte Szenario war die Rettung eines verunglückten Atemschutzgeräteträgers aus einem Gebäude. Es begann damit, dass sich der erste Trupp auf den Weg in das Gebäude begab, während sich ein Rettungstrupp draußen fertig machte. Nachdem der Truppführer vom ersten Trupp im Gebäude bewusstlos geworden war, machte sich der Rettungstrupp, bestehend aus drei Truppmitgliedern, auf den Weg in das Gebäude. Zusammen mit dem verbliebenden Truppmitlglied vom ersten Trupp, beförderte der Rettungstrupp den bewusstlosen Truppführer nach draußen. Außerhalb des Gebäudes wurde zusätzlich die Übergabe an den Rettungsdienst geprobt, dabei erklärte der Rettungsdienst das genaue Vorgehen bei einem solchen Notfall.

Vielen Dank an die Kameraden vom Roten Kreuz, welche mit Rettungswagen und Ausrüstung vor Ort waren und mit uns den Ernstfall geprobt haben.